Naturheilpraxis Gabriele Possin, Natur heilt

Color-Punktur-Therapie/ Bioresonanztherapie

Die Bioresonanztherapie ist eine der erfolgreichsten komplementärmedizinischen Behandlungsmethoden.

Die Bioresonanztherapie bringt bioenergetische Informationen in den Organismus, um ihn in seiner Selbstheilung zu unterstützen.

Dabei werden die aus der Ordnung geratenen körpereigenen Schwingungen des Patienten grundsätzlich mit physiologischen Schwingungsmustern, invertierten Schwingungsmustern von Erregern und Schadstoffen sowie Heilfrequenzen überlagert, wodurch die Selbstheilungskräfte des Körpers gestärkt werden und wieder die „Arbeit aufnehmen“.

Mit der Color-Punktur-Therapie erfolgt ausschließlich die Applikation von Heilinformationen, nicht mehr flächenhaft auf den Körper, sondern gezielt auf Akupunkturpunkte, die ganz individuell ausgetestet werden. Es werden 6 verschieden Therapiesignale übertragen.

Damit ist die Color-Punktur-Therapie keine symptomatische Therapie, sondern vollkommen auf den Organismus ausgerichtet, unabhängig von Diagnose und Symptomatik. Jeder Körper weiß, was er zu seiner Heilung braucht und Ihr Körper führt mich durch die Therapie.

Wo hilft Bioresonanztherapie?

Der Literatur gemäß kann Bioresonanztherapie bei nahezu allen gesundheitlichen Störungen eingesetzt werden: Es können damit akute Zustände, wie etwa Gelenk-entzündungen, Ischialgien, Infektionen, Verletzungen meist wesentlich gebessert werden.

Vor allem aber bei chronischen Krankheitsprozessen kann Bioresonanztherapie zu einer tiefgreifenden Umstimmung des Organismus beitragen. In Fachbüchern werden ebenso erfolgreiche Behandlungen bei Asthma, Akne, Psoriasis, Neurodermitis, Heuschnupfen, Nahrungsmittelunverträglichkeiten und -allergien, Migräne, rheumatischen Beschwerden, Magen-Darm Erkrankungen, Infektionsanfälligkeit, Blasenentzündungen, etc. beschrieben.

Bioresonanztherapie kann bei allen Altersstufen, vom Säugling bis zum betagten Menschen, angewandt werden. Dabei wird die schonende und schmerzlose Behandlungsart von allen Patienten besonders geschätzt. Schädigende Nebenwirkungen sind dabei nicht bekannt.