Diagnostik Naturheilpraxis Gabriele Possin, Natur heilt

Stuhluntersuchungen

Im menschlichen Darm siedelt eine Mikrobengemeinschaft, die über tausende Arten umfasst. Dieses „intestinale Mikrobiom“, jüngst als metabolisches Organ definiert, übertrifft die Erbinformation des Menschen um das 150-fache. Der Darm stellt somit den größten Bakterienverbund des menschlichen Körpers dar.

Darmbakterien sind nicht nur dazu in der Lage, die aufgenommene Nahrung zu verwerten und unverdauliche Stoffe zu spalten. Sie synthetisieren lebenswichtige Vitamine und antimikrobielle Substanzen, die das Wachstum pathogener Bakterien eindämmen. Zudem wirken sie positiv auf Darmepithel und -schleimhaut sowie das Immunsystem. Es werden ihnen noch weitere wichtige Funktionen zugeschrieben, wie z.B.:

  • Stimulation des Immunsystems
  • Vitamin-Versorgung
  • Unterstützung der Verdauung
  • Förderung der Darmperistaltik
  • Bekämpfung von Entzündungen
  • Entgiftung von Fremdstoffen.